Sm@rtTAN optic

Online-Banking sicher und bequem

Beim Online-Banking steht Sicherheit an oberster Stelle. Für die Anforderung einer Transaktions-Nummer (TAN) bietet das TAN-Verfahren Sm@rtTAN optic die neueste Sicherheits-Technik und lässt sich zudem leicht bedienen.

Optisch

Zwei-Schritt-Verfahren

Das bewährte Verfahren, bei dem Sie ein Karten-Lesegerät nutzen, um eine individuelle TAN zu generieren, wurde ergänzt. Der Kartenleser ist mit einer optischen Schnittstelle ausgestattet, die die Auftragsdaten direkt vom Bildschirm erkennt. Damit brauchen Sie Start-Code, Kontonummer und Bankleitzahl des Empfängers sowie den Betrag nicht mehr manuell in Ihr Lesegerät einzugeben.

So funktioniert Sm@rtTAN optic

  • Tragen Sie alle notwendigen Daten in Ihr Online-Überweisungs-Formular ein und klicken Sie danach auf "Weiter".
  • Nun erscheint die so genannte optische Schnittstelle: ein schwarz-weiß blinkendes Feld auf Ihrem Monitor.
  • Schieben Sie Ihre Bankkarte in das Lesegerät, drücken Sie die F-Taste und halten Sie den Rücken des Geräts genau vor das schwarz-weiße Feld Ihres Monitors. Die Pfeile auf dem Lesegerät und an dem schwarz-weißen Feld sollten genau übereinander liegen! Die Lichtsignale werden nun übertragen. Ist die Übertragung abgeschlossen, zeigt das Gerät es an.
  • Im Display des Lesegeräts finden Sie nun alle wichtigen Daten Ihres Auftrags: Art, Kontonummer, Bankleitzahl und Betrag. Wichtig: Vergleichen Sie Ihre Daten mit denen auf dem Originalbeleg.
  • Danach wird die nur für diese Transaktion gültige TAN angezeigt. Geben Sie diese wie gewohnt ein und bestätigen Sie Ihre Überweisung mit einem Klick.

Erhöhter Komfort

Mit dieser Technik können Sie Bankgeschäfte sicher und komfortabel abwickeln. Die Gefahr des Missbrauchs durch Phishing wird minimiert, da die TAN ausschließlich für den von Ihnen bestimmten Auftrag nutzbar ist und sich zusätzlich kontrollieren lässt.

Manuell

Eintippen auch möglich

Wenn Sie möchten, können Sie die abgefragten Daten weiterhin per Hand in Ihr Karten-Lesegerät eintippen. An dem Verfahren mit manueller Eingabe – so wie Sie bisher zum Beispiel eine Überweisung durchgeführt haben – ändert sich nichts. Der höhere Sicherheits-Standard durch die optische Übertragung gewährt Ihnen jedoch einen größeren Schutz vor Phishing-Attacken als die manuelle Eingabe.

So funktioniert's

  • Geben Sie zunächst die Daten für Ihren Auftrag ein, zum Beispiel für eine Überweisung. Klicken Sie dann auf "Weiter".
  • Schieben Sie Ihre Bankkarte in den Kartenleser und drücken Sie die Taste "TAN". Geben Sie nun den Start-Code, Kontonummer und Bankleitzahl des Empfängers sowie den Betrag ein.
  • Überprüfen Sie sorgfältig die eingegebenen Daten mit den Daten auf dem Originalbeleg und bestätigen Sie mit "OK". Sie erhalten eine TAN, die Sie in das entsprechende Feld im Online-Banking eingeben. Klicken Sie dort anschließend auf "Ausführen".
  • Sie erhalten eine Bestätigung, dass die Überweisung durchgeführt wurde.